Besucheransturm? Wir skalieren Webseiten, Cloud-Anwendungen und Online-Shops!

„Die Webseite kann nicht geladen werden. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.“ So oder so ähnlich taucht es auf jedem Bildschirm hin und wieder auf. Das passiert in den meisten Fällen, wenn zu viele Besucher gleichseitig eine Web- oder Cloud-Anwendung besuchen. Die Applikation läuft oftmals nur auf einem einzigen Server, der mit einer hohen Besucherzahl allein nicht mehr fertig wird. CORTEX Media setzt dem Ganzen mit „Scaling“ ein Ende.

Ein Beispiel ist der Groß- und Einzelhändler für Wasserpfeifen und Zubehör Shisha Cloud. Durch Corona erlebt das Onlineshopping einen unbestreitbaren Boom. Ein hoher Besucheransturm auf Onlineshops zwingt so manche Homepage in die Knie. Bei Shisha Cloud kommt noch hinzu, dass die Betreiber über soziale Medien ihren mehr als 200.000 Followern regelmäßig Rabattaktionen bewerben. Folglich ist die Nachfrage zu diesem Zeitpunkt noch größer und punktueller als sonst. Durch Scaling garantieren wir unserem Kunden auch hier eine durchgehende Internetpräsenz und kurze Aufrufzeiten.

Die bekannte Webseite frag-mutti.de, eine große Community, die zu jeder Haushaltsmisere mit Rat und Tat zur Seite steht, hat täglich mehrere 100.000 Besucher. Seit Herbst 2020 wird die Seite von CORTEX Media betreut – seither gab es keine Serverausfälle und damit auch keine „Offline Zeit“ mehr.

Viele Betreiber einer Webseite setzen auf Standardsoftware, wie WordPress oder Typo3. Für Onlineshops ist Shopware eine bekannte Anlaufstelle. Ohne optimierung der jeweiligen Systeme ist bei steigenden Besucherzahlen schnell schluss. Denn all diese Softwarepakete verfügen über viele Funktionen, aber auch über viele Tücken, die in der Vergangenheit durch den normalen Betrieb nie zum Vorschein gekommen sind. Durch die Expertise von CORTEX Media werden diese Schwachstellen analysiert und umgehend behoben.
Außerdem unterstützt CORTEX Media sämtliche Tools für ein entspanntes Homeoffice. Ob Videokonferenzsysteme, Livestreaming oder Cloudsysteme. Wir sorgen für eine stabile Leitung und eine hohe Verfügbarkeit, egal ob für Ihre Webseite, Ihren Onlineshop oder Ihre Firma im Homeoffice.

In Unsere Projekte veröffentlicht

10 Gbits/s im CORTEX Büro

Um schnell auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen zu können, bedarf es nicht nur ein erfahrenes Team, sondern auch eine Internetanbindung erster Klasse. Die Internetanbindung bei CORTEX Media in der Geschäftsstelle in Ulm läuft mit 1 Gbit/s (Gigabit pro Sekunde). Sollte es mit dieser kabelgebundenen Anbindung einmal Probleme geben, ist eine zweite als Backup über LTE mit 300 Mbit/s jederzeit verfügbar. Hiermit garantieren wir Redundanz, Stabilität, Leistungsfähigkeit und eine sekundenschnelle Reaktion auch aus unseren Büros in der Ulmer Stadtmitte.
Dafür sorgt auch die interne Anbindung. Vor wenigen Jahren wurden bereits Cat.7 Kabel an alle Arbeitsplätze verlegt. So konnten wir in diesem Jahr unsere Geräte Schritt für Schritt auf 10 Gbit/s umstellen. Damit ist CORTEX Media erneut Vorreiter in Sachen Schnelligkeit und Effizienz.

Ein turbulentes und ereignisreiches Jahr geht zu Ende. Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen und blicken stolz auf 2020 zurück. Das gesamte CORTEX Media Team wünscht Ihnen frohe Weihnachten und vor allem ein gesundes Jahr 2021!

In Unsere Projekte veröffentlicht

Ein Klick ändert alles – auch 3.000 Datenblätter

In Zeiten der Digitalisierung ist es undenkbar, dass man früher von Hand ein Datenblatt nach dem anderen durchgegangen ist und Änderungen in unzähligen InDesign-Dateien vorgenommen hat. Vor allem für Großunternehmen, wie zum Beispiel Hauff Technik, wäre diese Herangehensweise ein Fass ohne Boden. Die Firma bietet über 3.000 Produkte und Produktvarianten an. Alle haben ein technisches Produktdatenblatt und das in 12 verschiedenen Sprachen. Ändert sich nur an einem Artikel ein kleines Detail, ist der Aufwand enorm.

CORTEX media bietet eine einfache Lösung, wie Großunternehmen vollautomatisch PDF-, Word- und Excel-Dateien generieren. Alle Werte eines Produkts, die für das technische Datenblatt relevant sind, werden von uns in einer Datenbank im Backend gespeichert. Das Layout für die automatische Erstellung ist ebenfalls in der Datenbank hinterlegt, so können Firmen mit wenigen Klicks sämtliche Änderungen vornehmen. Der komplette Prozess wird mit dieser Vorgehensweise extrem verkürzt und ist damit ungemein zeitsparend. Hauff Technik geht sogar noch einen Schritt weiter. Auf der Homepage können Ringraumdichtungen individuell konfiguriert werden. Das dazugehörige individuelle Datenblatt steht zum Download bereit – ebenfalls in Echtzeit.

Das Großbauunternehmen Bilfinger profitiert auch von dieser Lösung. Nach einem Hausbau stehen einige Kontrollen an, wie beispielsweise an den Wasserleitungen. Es werden Fotos gemacht, Proben genommen und in ein Labor geschickt – alles mit einer App aus unserem Hause. Sämtliche Ergebnisse werden vollautomatisch in einen 50- bis 100-seitigen Bericht zusammengefasst. Der Nutzer muss anschließend nur den zuständigen Sachbearbeiter auswählen, der seine Unterschrift unter den Bericht setzt. 

Vieles ist mit diesem Generierungskonzept möglich. Vollautomatische Rechnungen, wie bei Ball-B, Namensschilder und Seminarzertifikate, wie für Schwenk Zement oder hochwertige Katalogseiten und Präsentationen, wofür die Hurco GmbH die von uns generierten Produktdatenblätter weiterverwenden.

Von einfachen Text-PDFs bis zur aufwändigen Katalogseite – CORTEX media setzt mit diesen Lösungen dem Dokumentenchaos ein Ende. Unsere Kunden nehmen ihre Änderungen an nur einer Stelle vor, an unserer Datenbank (single source) – und mit nur einem Klick sind die Daten aktuell – und zwar überall!

In Unsere Projekte veröffentlicht

OPERIA – die Plattform für ein ImPERIum

Die PERI GmbH zählt weltweit zu den größten Unternehmen für die Herstellung von Gerüst- und Schalungssystemen. Neben 70 Niederlassungen hat die Firma ihren Sitz im schönen Schwabenland, in Weißenhorn.  70 Niederlassungen bedeuten über 160 Lagerstandorte mit unzähligen, ungenutzten Materialien auf der ganzen Welt. Der Ursprung des Problems, welchem sich CORTEX media angenommen hat.

Mit der Software OPERIA (Optimize PERI Assets) vernetzt CORTEX media alle Niederlassungen miteinander und erschafft einen unternehmensinternen Online-Marktplatz. Überschüssige Materialien können mit wenigen Klicks online gestellt und für alle anderen PERI Mitarbeiter international sichtbar gemacht werden. Der Benutzer beschreibt die Artikel, kann Fotos hochladen und legt einen Preis fest. Wurde der Artikel von den Administratoren der Plattform überprüft und freigegeben, können Anfragen von Interessenten anderer Standorte gestellt werden. Der Anbieter entscheidet selbst, wem er den Zuschlag geben möchte.

Zur Kommunikation stehen den Interessenten und dem Verkäufer eine E-Mail Funktion zur Verfügung, über die sich ein Unterhaltungsfenster öffnet. Im Anschluss an eine abgeschlossenen Transaktion kann der Verkäufer bewertet werden. Weitere Funktionen für eine unkomplizierte und nutzerfreundliche Verwendung der Plattform sind eine Watchlist, mit der der User mehrere Produkte favorisieren können, sowie verschiedene Filter, welche die Suche in Kategorien, wie Kontinente oder Länder, einschränkt. Die hochgeladenen Waren können eigenständig verwaltet und aktuelle Prozesse eingesehen werden. Eine Anzeige informiert den Benutzer darüber, seit wann die Artikel online sind und wie viele Interessenten sich diese bereits gemerkt und auf Ihre Watchlist gesetzt haben. Eine besonderes Feature ist die Vertretungsfunktion: Ist Mitarbeiter A zwei Wochen im Urlaub, kann er Mitarbeiter B als seine Vertretung über seinen OPERIA Account und die eingestellten Artikel verfügen lassen ohne dafür sein Passwort preisgeben zu müssen.

Früher wurde der Materialaustausch mit unzähligen Telefonaten und Tabellen organisiert, heute vereinfacht CORTEX media diesen Prozess maßgeblich. Die Plattform wird zudem kontinuierlich weiterentwickelt und um neue Funktionalitäten erweitert, ohne das Updates den laufenden Betrieb stören.

Trotz der verschiedenen Zeitzonen der unterschiedlichen Standorte, garantieren wir die Hochverfügbarkeit der Plattform und erfüllen selbstverständlich die höchsten Sicherheitsanforderungen, um sämtliche unternehmensinternen Daten zu schützen. Damit bieten wir den kompletten Service aus unserem Leistungsportfolio – die Entwicklung der Internet-Applikation und das anschließende Hosting mit einer Rund-um-die-Uhr-Betreuung.

Mit OPERIA kann die PERI GmbH ganz leicht intern agieren und kommunizieren. Dabei setzt das schwäbische Großunternehmen neue ökonomische Maßstäbe.

In Unsere Projekte veröffentlicht