Ein Klick ändert alles – auch 3.000 Datenblätter

In Zeiten der Digitalisierung ist es undenkbar, dass man früher von Hand ein Datenblatt nach dem anderen durchgegangen ist und Änderungen in unzähligen InDesign-Dateien vorgenommen hat. Vor allem für Großunternehmen, wie zum Beispiel Hauff Technik, wäre diese Herangehensweise ein Fass ohne Boden. Die Firma bietet über 3.000 Produkte und Produktvarianten an. Alle haben ein technisches Produktdatenblatt und das in 12 verschiedenen Sprachen. Ändert sich nur an einem Artikel ein kleines Detail, ist der Aufwand enorm.

CORTEX media bietet eine einfache Lösung, wie Großunternehmen vollautomatisch PDF-, Word- und Excel-Dateien generieren. Alle Werte eines Produkts, die für das technische Datenblatt relevant sind, werden von uns in einer Datenbank im Backend gespeichert. Das Layout für die automatische Erstellung ist ebenfalls in der Datenbank hinterlegt, so können Firmen mit wenigen Klicks sämtliche Änderungen vornehmen. Der komplette Prozess wird mit dieser Vorgehensweise extrem verkürzt und ist damit ungemein zeitsparend. Hauff Technik geht sogar noch einen Schritt weiter. Auf der Homepage können Ringraumdichtungen individuell konfiguriert werden. Das dazugehörige individuelle Datenblatt steht zum Download bereit – ebenfalls in Echtzeit.

Das Großbauunternehmen Bilfinger profitiert auch von dieser Lösung. Nach einem Hausbau stehen einige Kontrollen an, wie beispielsweise an den Wasserleitungen. Es werden Fotos gemacht, Proben genommen und in ein Labor geschickt – alles mit einer App aus unserem Hause. Sämtliche Ergebnisse werden vollautomatisch in einen 50- bis 100-seitigen Bericht zusammengefasst. Der Nutzer muss anschließend nur den zuständigen Sachbearbeiter auswählen, der seine Unterschrift unter den Bericht setzt. 

Vieles ist mit diesem Generierungskonzept möglich. Vollautomatische Rechnungen, wie bei Ball-B, Namensschilder und Seminarzertifikate, wie für Schwenk Zement oder hochwertige Katalogseiten und Präsentationen, wofür die Hurco GmbH die von uns generierten Produktdatenblätter weiterverwenden.

Von einfachen Text-PDFs bis zur aufwändigen Katalogseite – CORTEX media setzt mit diesen Lösungen dem Dokumentenchaos ein Ende. Unsere Kunden nehmen ihre Änderungen an nur einer Stelle vor, an unserer Datenbank (single source) – und mit nur einem Klick sind die Daten aktuell – und zwar überall!

In Unsere Projekte veröffentlicht

OPERIA – die Plattform für ein ImPERIum

Die PERI GmbH zählt weltweit zu den größten Unternehmen für die Herstellung von Gerüst- und Schalungssystemen. Neben 70 Niederlassungen hat die Firma ihren Sitz im schönen Schwabenland, in Weißenhorn.  70 Niederlassungen bedeuten über 160 Lagerstandorte mit unzähligen, ungenutzten Materialien auf der ganzen Welt. Der Ursprung des Problems, welchem sich CORTEX media angenommen hat.

Mit der Software OPERIA (Optimize PERI Assets) vernetzt CORTEX media alle Niederlassungen miteinander und erschafft einen unternehmensinternen Online-Marktplatz. Überschüssige Materialien können mit wenigen Klicks online gestellt und für alle anderen PERI Mitarbeiter international sichtbar gemacht werden. Der Benutzer beschreibt die Artikel, kann Fotos hochladen und legt einen Preis fest. Wurde der Artikel von den Administratoren der Plattform überprüft und freigegeben, können Anfragen von Interessenten anderer Standorte gestellt werden. Der Anbieter entscheidet selbst, wem er den Zuschlag geben möchte.

Zur Kommunikation stehen den Interessenten und dem Verkäufer eine E-Mail Funktion zur Verfügung, über die sich ein Unterhaltungsfenster öffnet. Im Anschluss an eine abgeschlossenen Transaktion kann der Verkäufer bewertet werden. Weitere Funktionen für eine unkomplizierte und nutzerfreundliche Verwendung der Plattform sind eine Watchlist, mit der der User mehrere Produkte favorisieren können, sowie verschiedene Filter, welche die Suche in Kategorien, wie Kontinente oder Länder, einschränkt. Die hochgeladenen Waren können eigenständig verwaltet und aktuelle Prozesse eingesehen werden. Eine Anzeige informiert den Benutzer darüber, seit wann die Artikel online sind und wie viele Interessenten sich diese bereits gemerkt und auf Ihre Watchlist gesetzt haben. Eine besonderes Feature ist die Vertretungsfunktion: Ist Mitarbeiter A zwei Wochen im Urlaub, kann er Mitarbeiter B als seine Vertretung über seinen OPERIA Account und die eingestellten Artikel verfügen lassen ohne dafür sein Passwort preisgeben zu müssen.

Früher wurde der Materialaustausch mit unzähligen Telefonaten und Tabellen organisiert, heute vereinfacht CORTEX media diesen Prozess maßgeblich. Die Plattform wird zudem kontinuierlich weiterentwickelt und um neue Funktionalitäten erweitert, ohne das Updates den laufenden Betrieb stören.

Trotz der verschiedenen Zeitzonen der unterschiedlichen Standorte, garantieren wir die Hochverfügbarkeit der Plattform und erfüllen selbstverständlich die höchsten Sicherheitsanforderungen, um sämtliche unternehmensinternen Daten zu schützen. Damit bieten wir den kompletten Service aus unserem Leistungsportfolio – die Entwicklung der Internet-Applikation und das anschließende Hosting mit einer Rund-um-die-Uhr-Betreuung.

Mit OPERIA kann die PERI GmbH ganz leicht intern agieren und kommunizieren. Dabei setzt das schwäbische Großunternehmen neue ökonomische Maßstäbe.

In Unsere Projekte veröffentlicht